• Bob
  • Rodeln
  • Skeleton
  • Para-Sport

RC Ilmenau organisiert erstklassige Sommerwettkämpfe

|   TSBV

Die Thüringer Weltklasse-Rennrodler Dajana Eitberger und Andi Langenhan siegten am Samstag, 2. September 2017 beim 25. FIL-Sommercup in Ilmenau zum wiederholten Mal.

Mit drei souveränen Bestzeiten in allen Läufen gewann Lokalmatadorin Eitberger zum  siebten Mal in Folge auf dem Sommer-Räderschlitten. Die zweimalige Europameisterin verwies die Polin Ewa Kuls um 1,349 Sekunden auf den zweiten Platz. Dritte wurde deren Team-Kollegin Natalia Wojnsciszyn vor der Altenbergerin Tina Müller.
Der Zella-Mehliser Olympia-Vierte Andi Langenhan wiederholte auf der 430 Meter langen Sommerrodelbahn seinen Erfolg vom vergangenen Jahr. Auch er zauberte dreimal Laufbestzeit in die Ilmenauer Bahn. Langenhan verwies den Doppelsitzer-Weltmeister Sascha Benecken (Suhl) um 69 Hundertstelsekunden auf den zweiten Rang. Platz drei ging an Sebastian Bley aus Suhl, vor Toni Gräfe aus Ilmenau.

Zum 25. Jubiläum des Sommerrodel- Cups auf der Rodelbahn „Wolfram Fiedler“ in Ilmenau gab es erstmals eine Liveübertragung der Rennläufe im Internet und Doppelsitzer-Weltmeister Toni Eggert begeisterte mit einer Kunstflug-Show in der Rennpause.
„Mit den hervorragend organisierten Wettkämpfen hat der RC Ilmenau einmal mehr bewiesen, welches Potenzial der Rodelsport in der Universitätsstadt auch im Sommer hat. Ich danke den  Initiatoren für die geleistete Arbeit und der FIL für das Vertrauen, die Wettkämpfe in Thüringen durchzuführen“, erklärte TSBV Vizepräsident Andreas Minschke. 

Die Ergebnisse zum Download.