• Bob
  • Rodeln
  • Skeleton
  • Para-Sport

Oberhof richtet 50. Rodel-EM und Weltcup 2019 aus

|   TSBV

Nach den sensationellen Erfolgen (6 Medaillen) der Kufensportler bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea reißen die positiven Nachrichten für den Thüringer Schlitten- und Bobsportverband (TSBV) nicht ab. Wie der internationale Rennrodelverband (FIL) in der vergangenen Woche bestätigte, wird Oberhof auch im kommenden Jahr Austragungsort eines Weltcuprennens sein.

Doch damit nicht genug. Der Weltverband wertschätzt die herausragende Arbeit der Organisatoren in den vergangenen Jahren mit der Vergabe der 50. Europameisterschaften nach Oberhof.

Vom 04.-10. Februar 2019 geht es auf der Rennschlitten- und Bobbahn unweit des legendären Grenzadlers also nicht nur um Weltcuppunkte, sondern um nicht weniger als die Titel für Europameisterinnen und Europameister. Die europäischen Jubiläumswettkämpfe werden als sogenannte „Race in Race“ Veranstaltungen durchgeführt.

TSBV- Sportdirektor und Cheforganisator Uwe Theisinger zeigt sich über die Entscheidung sehr erfreut: „Es ist eine große Wertschätzung für uns als Verband aber vor allem für die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, dass wir im kommenden Jahr nicht nur einen Weltcup, sondern zugleich die 50. europäischen Titelkämpfe durchführen werden. Die Rodelwettkämpfe sind bei uns nicht nur reine Sportveranstaltungen, sondern haben mit mehr als 11.000 Zuschauern immer Volksfestcharakter.  Die FIL honoriert damit die Einzigartigkeit Wettbewerbe im nationalen und internationalen Vergleich. Darauf sind wir sehr stolz.“