• Bob
  • Rodeln
  • Skeleton
  • Para-Sport

Berufungs- & Ehrungsveranstaltung des Thüringer Schlitten- & Bobsportverbandes

|   TSBV

TSBV - Präsident Minschke: „Wir werden alles dafür tun, die herausragenden Erfolge der Olympischen Spiele von Pyeongchang zu wiederholen“

Oberhof. Als einen historischen Erfolg für den Thüringer Kufensport bezeichnete der Präsident des Thüringer Schlitten- und Bobsportverbandes, Andreas Minschke, die Ergebnisse der Sportlerinnen und Sportler in der zurückliegenden Saison: „Natürlich blicken wir voller Stolz auf die sechs Medaillen bei den Winterspielen in Korea. Die zurückliegende Saison wird aber auch durch Erfolge im Nachwuchsbereich zu einer der eindrucksvollsten in der Geschichte unseres Verbandes. Die Thüringer Kufensportler sind Weltspitze und konnten ihre Dominanz sowohl auf nationaler und internationaler Ebene eindrucksvoll unter Beweis stellen. Damit wird der Freistaat weit über Deutschland hinaus eindrucksvoll repräsentiert. Das ist sensationell.“

Die Basis für die Erfolge sieht der Verbandschef vor allem in den funktionierenden Strukturen und dem Austausch in der Arbeit zwischen den hauptamtlichen Trainern und den ehrenamtlichen Betreuern in den Vereinen vor Ort. Auch die guten Wettkampf- und Trainingsbedingungen am Standort Oberhof sieht Minschke als einen entscheidenden Erfolgsfaktor. „Bund, Land, Landkreis, Stadt, Zweckverband und OSG stecken viel Energie in den Standort. Dafür sind wir sehr dankbar. Ohne das unermüdliche Engagement aller Akteure, wären wir nicht zum erfolgreichsten regionalen Wintersportverband der Welt geworden. Von Verbandsseite aus werden wir alles dafür tun, die herausragenden Ergebnisse des letzten Winters auch in Zukunft zu wiederholen. Für uns gilt: Nach Pyeongchang ist vor Peking. Unser sportliches Ziel muss es sein, an die Erfolge aus Südkorea anzuknüpfen. Dabei sind wir stolz, dass unser Verband im Nachwuchsbereich auch weiterhin und sehr kontinuierlich hoffnungsvolle Sportlerinnen und Sportler berufen können, die das Potenzial haben, die erfolgreiche Tradition der Kufensportarten im Freistaat vorzuführen“, so Minschke.

Sportlerinnen und Sportler, die im Rahmen der Veranstaltung in den Landeskader berufen, oder geehrt wurden.